Freundinnen und Freunde
der klassenlosen Gesellschaft
ACHTUNG: Aktuelle Texte & Termine nur auf www.kosmoprolet.org




Heft 3 (Nov. 2011), 200 S. DIN A5, Klebebindung, 5€.


Herausgegeben von: Freundinnen und Freunde der klassenlosen Gesellschaft (Berlin),
Eiszeit (Zürich), La Banda Vaga (Freiburg).
Homepage der Zeitschrift: www.kosmoprolet.org

Inhalt:

  • Editorial
  • Arabischer Frühling im Herbst des Kapitals
  • Jenseits der Agrarrevolution
  • Schranken proletarischer Emanzipation. Zur Kritik der Gewerkschaften
  • Fragebogen zur Leiharbeit
  • Der Existenzialismus als Zerfallsprodukt revolutionärer Theorie
  • Zwischen Arbeiterautonomie und Kommunisierung.
         Eine Kritik an den "28 Thesen zur Klassengesellschaft"
  • Über die Kommunisierung und ihre Theoretiker
  • Proletarische Bewegung und Produktivkraftkritik



  • EINZELHEFTE
    können für den Preis von 5 € über www.syndikat-a.de bestellt
    sowie in verschiedenen Buch- und Infoläden zahlreicher Städte mitgenommen werden.

    WIEDERVERKÄUFER/INNEN
    schicken ihre Bestellungen an: mail@kosmoprolet.tk
    Sie bekommen (inkl. Versandkosten): 3 Ex. für 12 €; 5 Ex. für 18 €; 10 Ex. für 35 €.
    Die Auslieferung erfolgt nur gegen Vorkasse auf das Konto:
    Weltcommune, Konto Nr.: 494584109
    Postbank Berlin (BLZ 10010010)

    WEITERE DETAILS
    www.kosmoprolet.org


    ***




    Heft 2 (Aug. 2009), 204 S. DIN A5, Klebebindung, 4€.


    Herausgegeben von: Freundinnen und Freunde der klassenlosen Gesellschaft (Berlin),
    Eiszeit (Zürich), Gruppe K-21 (Frankfurt/M.), La Banda Vaga (Freiburg).

    Inhalt:

  • Fragmente über die Tage, die Teheran erschüttern
  • Thesen zur Krise
  • Eine Krise des Werts (ungekürzte Fassung)
  • Das Ende der Lähmung. Der Aufstand in Griechenland.
         Mit einigen Dokumenten aus der griechischen Bewegung
  • Barrikaden. Der Aufstand in Oaxaca
  • Ein Schritt in die falsche Richtung. Zum Leninismus
  • Reaktionen auf die 28 Thesen zur Klassengesellschaft
  • Neues aus dem Reich des Caudillos
  • Ein Club für sich



  • EINZELHEFTE
    sind ausschließlich über www.syndikat-a.de zu bestellen

    WIEDERVERKÄUFER/INNEN
    schicken ihre Bestellungen an: freu.de.kla@gmx.de
    Sie bekommen (inkl. Versandkosten): 3 Ex. für 10 €; 5 Ex. für 15 €; 10 Ex. für 27 €.
    Die Auslieferung erfolgt nur gegen Vorkasse auf das Konto:
    Weltcommune, Konto Nr.: 494584109
    Postbank Berlin (BLZ 10010010)

    BESTELLUNGEN AUS DER SCHWEIZ
    über www.sowiesobuecher.ch


    ***




    Heft 1 (Juli 2007), 142 S. DIN A5, Klebebindung, 4€.


    Herausgegeben von: Freundinnen und Freunde der klassenlosen Gesellschaft (Berlin).

    Inhalt:

  • Editorial (reine Textversion hier)
  • 28 Thesen zur Klassengesellschaft (reine Textversion hier)
  • „Präsident Chávez ist ein Werkzeug Gottes“ (reine Textversion hier)
  • Die Abenteuer der Autonomie. Zur Kritik des Operaismus (reine Textversion hier)
  • Warten auf die immaterielle Arbeiterbewegung (reine Textversion hier)
  • Das Ende einer Illusion (reine Textversion hier)


  • Kosmoprolet Nr. 1 ist ausverkauft.
    Neben den einzelnen Artikeln kann aber auch das vollständige Heft im Orginallayout
    als PDF-Datei heruntergeladen werden:

    Kosmoprolet 1 (komplett)